PRESSE

01_Gasometervorfeld-Standortforum 2_MA21/Fuerthner © MA21/Fuerthner

29. April 2019
GASOMETERVORFELD 2.0 – Artikel in der Bezirkszeitung Wien

Am 29. April wurde in der Bezirkszeitung Wienern Artikel über das 2. Standortforum im Gasometervorfeld veröffentlicht. Artikel lesen

01_Oeffentlicher-Raum-St-Poelten_St.Poelten/Fuerthner © St.Poelten/Fuerthner

27. November 2018
ÖFFENTLICHER RAUM ST. PÖLTEN – Artikel in „St. Pölten konkret“

In "St. Pölten konkret" wurde ein Artikel über die Ergebnisse des 1. Stadtforums zum Verfahren "Öffentlicher Raum St. Pölten" veröffentlicht.
Artikel lesen

01_Europan-14_Europan-Deutschland © Europan Deutschland

30. April 2018
BUCHBEITRAG “Stadt ist mehr als Wohnen: Die produktive Stadt”

Daniela Allmeier und Rudolf Scheuvens haben für den Katalog der Ergebnisse des 14. EUROPAN-Verfahrens in Deutschland, Polen und der Schweiz einen Buchbeitrag verfasst. dieser Beitrag unternimmt den Versuch, die Diskussion um die Produktive Stadt in den aktuellen und historischen Kontext der Stadtentwicklung einzuordnen und Wege aufzuzeigen, wie Städte auf diese Diskurse reagieren können.
Buchbeitrag lesen

01_Werkstattbericht-170_MA-18/Fuerthner © MA 18/Fuerthner

10. Dezember 2017
BUCHBEITRÄGE „Öffentlicher Raum. Transformationen im Städtischen“

In Zusammenarbeit mit dem future.lab und dem interdisziplinärem Zentrum "Stadtkultur und öffentlicher Raum" der TU Wien und der Stadt Wien wurde die Wissensplattform "Öffentlicher Raum" geschaffen, mit dem Ziel der Intensivierung der Schnittstellen zwischen Praxis, Lehre, Forschung und Wissenschaft. Die Auseinandersetzung mit aktuellen Fragestellungen und möglichen Zukunftsszenarien mit Schwerpunkt Öffentlicher Raum findet gemeinsam mit Studierenden, Forscherinnen und Forschern sowie Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland statt. Im Rahmen der Wissensplattform „Öffentlicher Raum“ entstand der Werkstattbericht 170. Er beinhaltet Beiträge zu den Feldern Aktivierung, Neubau und Quartiersplanung, NutzerInnenorientierung, Kollaborative Praxis sowie Zuwanderung und Diversität und versammelt damit unterschiedliche Perspektiven auf und Herangehensweisen im Umgang mit öffentlichem Raum.
Rudolf Scheuvens, Daniela Allmeier und René Ziegler haben für die Publikation diverse Beiträge verfasst.
Publikation lesen

01_Artikel_Architektur-Wettbewerbe © Architektur Wettbewerbe

05. Mai 2017
NEU MARX GEMEINSAM GESTALTEN – Artikel in „Architektur Wettbewerbe“

In der aktuellen Ausgabe der Architektur Wettbewerbe wurde ein umfassendes Artikel über das Verfahren "Neu Marx gemeinsam gestalten" veröffentlicht.
Artikel lesen

02_Artikel_Architektur-Aktuell © Architektur Aktuell

10. April 2017
NEU MARX GEMEINSAM GESTALTEN – Artikel in „Architektur Aktuell“

"Ein gut vorbereitetes, aufwändiges Verfahren formulierte hohe Erwartungen an die Entwicklung des Areals um die ehemalige Rinderhalle. Können sie erfüllt werden?"
Mehr dazu im Artikel von Franziska Leeb zu Neu Marx in der aktuellen Ausgabe der Architektur Aktuell.
Artikel lesen

01_Beitrag-IBA_Isabella-Klebinger © Isabella Klebinger

12. Januar 2017
BEITRAG im Architektur- und Bauforum 11-12/2016

Daniela Allmeier und René Ziegler haben in der aktuellen Ausgabe des Architektur- und Bauforum einen Beitrag über die Internationale Bauaustellung Wien verfasst und blicken dabei auch auf eine Lehrveranstaltung an der TU Wien zurück, die sich mit grundlegenden Anforderungen an eine solche IBA beschäftigt hat.
Beitrag lesen

  02_em-werkstattbericht   © Raumposition

18. November 2016
PERSPEKTIVE ERDBERGER MAIS – Publikation

Im Auftrag der Stadt Wien, haben wir im Rahmen eines dialogischen Planungsprozesses den Strategieplan „Perspektive Erdberger Mais“ erarbeitet. Er wirft den Blick auf das „große Ganze“, versteht sich als Bindeglied zwischen gesamtstädtischen Entwicklungszielen und grundstücksbezogenen Planungen. In diesem Sinne, bildet die „Perspektive Erdberger Mais“ einen Orientierungsrahmen für weitere Stadtentwicklungsvorhaben im Gebiet und soll eine Hilfestellung für VertreterInnen der Stadt, der Bezirke, für EntwicklerInnen, GrundeingentümerInnen und PlanerInnen geben - also all jene, die den Raum zukünftig mitgestalten werden. Wir freuen uns über die Publikation und bedanken uns sehr herzlich bei allen für die Mitwirkung und Unterstützung in diesem außergewöhnlichen Planungsprozess! Es war uns eine große Freude!

01_Werft_Fuerthner-SEFKO © Fuerthner SEFKO

29. Mai 2016
ALTE WERFT.NEUE IDEEN- Artikel „Die Presse“

In der Ausgabe vom 29. Mai 2016 hat "Die Presse" einen umfassenden Artikel über die Entwicklung des Werftareals in Korneuburg veröffentlicht.
Artikel lesen

01_Stadt-Bauwelt-Rudi © Raumposition

14. April 2016
ARTIKEL – Stadt Bauwelt

Gerade erschienen: Artikel von Rudi Scheuvens zum Aspern Beirat in der aktuellen Stadt Bauwelt Ausgabe! Selbst mit Wiener Maßstäben gemessen, handelt es sich bei der Seestadt Aspern um ein außergewöhnliches Vorhaben. Über die nüchternen Zahlen hinaus geht es um den Aufbau eines neuen Stadtteils, um das Ermöglichen, oder besser, um das Stimulieren städtischer Vielfalt und Vitalität.
Artikel lesen

01_Erinnerungorte-in-Bewegung © Raumposition

13. März 2016
BUCHPRÄSENTATION – Erinnerungsorte in Bewegung

Im Übergang zu einer Erinnerung ohne Zeitzeug/-innen wird den Orten nationalsozialistischer Verbrechen eine immer wichtigere Rolle in der Vermittlung der NS-Vergangenheit zugeschrieben. Die materiellen und gestalterischen Herausforderungen, die sich für die zukünftige Konzeption von KZ-Gedenkstätten und anderer NS-Erinnerungsorte stellen, sind der gemeinsame Referenzpunkt dieses interdisziplinären Bandes. Beiträge zu archäologischen und historischen Grundlagen sowie zu kulturtheoretischen, soziolinguistischen und pädagogischen Zugängen werden durch Dokumentationen und Reflexionen gestalterischer Umsetzungen und erinnerungspolitischer Initiativen sowie durch visuelle Essays von Künstler/-innen ergänzt.
Zeit und Ort: 15.03.2016, 19.00 Uhr; Depot - Raum für Kunst und Diskussion, Breite Gasse 3, 1070 Wien.
Autor/-innen und Herausgeber/-innen:
Daniela Allmeier, Rudolf Scheuvens / Fachbereich Örtliche Raumplanung, TU Wien, Inge Manka, Peter Mörtenböck / Institut Kunst und Gestaltung, TU Wien, Wolfgang Schmutz / Erinnerungspädagoge, Linz, Jörg Skriebeleit / KZ-Gedenkstätte Flossenbürg, Nora Sternfeld / Aalto-Universität Helsinki, Katharina Struber / bildende Künstlerin, Wien.